Beiträge zu Carlos Kleibers Leben und Karriere

von Alexander Werner

Im Folgenden sind neben einem Lebenslauf einige meiner Artikel und Aufsätze über Carlos Kleiber für Zeitschriften oder Zeitungen nachzulesen oder im Original abrufbar

Im Anschluss an einen ausführlichen

Lebenlauf

Der Lebenslauf ergab sich durch meine Buchrecherchen und ist insofern die erste stimmige Zusammenfassung von Carlos Kleibers Lebensweg. Dieser wurde zuvor nur ganzlich fragmentarisch und fehlerhaft veröffentlicht. So wurde stets Kleibers Kindheit viel zu früh nach Südmerika verlegt und dort entgegen der Tatsachen miest auf Buenos Aires fixiert. Falsche Angaben gab es zuhauf auch bei festen Engagements oder Gastspielen. So ist Kleiber etwa nie in San Francisco aufgetreten und debütierte in den USA erst in Chicago.

Aus:

  • Ongaku no Tomo Sha (Tokyo) in D/J - Refelxionen zu Kleibers Leben udn Karriere anhand einer Reise nach Slowenien
  • Partituren - Auf der Suche nach dem Ideal (D/J) - Kleiber Leben, Stationen und seine künstlerischen Triebfedern
  • Standpunkte - Beiträge zu Kleibers 70. Geburtstag 2000 und zu seinem Tod 2004
  • Text für das Booklet zum Gedenkkonzert der Wiener Philharmoniker mit Riccardo Muti am 21.6.2010 in Ljubljana (D/S)
  • Carlos Kleiber zum 80. Geburtstag - Beitrag von Alexander Werner für Badisches Tagblatt
  • Fazit zum 80. Geburtstag - Resümee der öffentlichen Würdigungen und Reaktionen
  • Carlos Kleiber und die Politik - ein Beitrag aus meinem Schott-Blog

Der Beitrag beleuchtet die politische Gedanken von Carlos Kleiber, die häufig ganz persönliche Beweggründe und Erfahrungen widerspiegeln. Wurde Erich Kleiber geradezu gezwungen, sich als Künstler elementar mit der Politik auseinanderzusetzten, blieben Carlos Kleiber zumindest in späteren Jahren solch leidvolle Erfahrungen infolge politischer Umstände erspart, die seinen Vater letztlich den ihm gebührenden Nachruhm kosteten. Dennoch bestimmten die Politik durch die Emigation seines Vaters, die Verleumdungen, denen dieser sich bis zu seinem Tod ausgesetzt sah, nicht nur Kindheit und Jugend von Carlos Kleiber mit. Sein tiefes Misstrauen gegenüber der Politik und ihren Protagonisten bewahrte er bis zuletzt.

News

Translation in English

Money and Fear

 

I have got for years and futher get many mails from people all over the world in case of an English translation of my biography of Carlos Kleiber, but still the editors obviously are not shure about Carlos Kleibers popularity and also are anxious about costs of translating such a large book. Seems that any do not know that Goethe-Institute for example could hlp in that case. In Japan nobody bothered about that, one edition followed the other. So, I only can tell you, wait and will see what happens ...

Ich bekomme seit Jahren und weiterhin viele Anfragen aus der ganzen Welt, wann denn nun eine englische Übersetzung meiner Biografie über Carlos Kleiber erscheint. Noch aber scheint es so, dass Zweifel an Kleibers Popularität und Bedenken wegen der Kosten einer Übersetzung eines so umfangreichen Buchs dies hemmen oder verzögern. Offenbar ist Verlagen auch nicht unbekannt, dass beispielsweise das Goethe-Insitut bei Übersetzungen unterstützen können. In Japan kümmerte all das niemand, dort erschien eine neue Auflage der Übersetzung nach der anderen. Nun, wir werden sehen, wie es sich entwickelt ...

Alexander Werner, 04/2013

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com